Das Aufwachsen von Kindern in der Schweiz gestaltet sich sehr unterschiedlich. In kollektiven Asylunterkünften fehlt es ihnen an Platz, Privatsphäre und auch an Perspektive. Sie beschreiben ein Leben „ausserhalb der Schweiz“ und den Eindruck, dass sie nicht gehört und gesehen werden. Clara Bombach, Kultur- und Sozialanthropologin und Kindheitsforscherin, gibt in ihrem Vortrag Einblick in ihre Forschung zum (Er)Leben von Kindern in kollektiven Asylunterkünften und deren Familien.

Kommt zahlreich, wir freuen uns!

Wo: Dock8, Holligerhof 8, 3008 Bern
Wann: Dienstag, I4. Mai 19:00