Crowdfunding

Rechtsschutz für Migrant*innen stärken!

In den letzten Jahren ist unsere Anlaufstelle zu einer Art „Freiplatzaktion“ des Kantons Bern geworden. Die Umstrukturierung des Asylsystems und die damit einhergehenden Änderungen, insbesondere in der rechtlichen Unterstützung von abgewiesenen Asylsuchenden, haben zu einem erhöhten Bedarf an Rechtsberatung innert kürzester Fristen geführt.

Um diesen Herausforderungen zu begegnen und damit das Solidaritätsnetz Bern auch in Zukunft Menschen in prekären Lebenslagen unterstützen und möglichst niederschwellig juristische Beratung anbieten kann, sind wir dringend auf die Verstärkung unserer Anlaufstelle durch eine juristische Fachperson angewiesen.

Um dies zu ermöglichen, haben wir ein Crowdfunding lanciert. Seit dem 27. November ist das Crowdfunding abgeschlossen und wir haben zwei von drei Etappen erreicht. Damit können wir die ersten acht Monate Verstärkung durch eine juristische Fachperson sicherstellen.

WIR SIND ÜBERWÄLTIGT VON DER SOLIDARITÄT UND DER UNTERSTÜTZUNG VON SO VIELEN MENSCHEN!

Wir freuen uns weiterhin über Spenden für dieses wichtige Projekt und geben – zusammen mit Ihnen! – unser Bestes, um den benötigen Gesamtbetrag zu erreichen.